Die Registrierkassenpflicht kommt!

Registrierkassenpflicht & Belegannahmepflicht

Wie heute bekannt wurde ist im Rahmen der Registrierkassenpflicht noch eineBelegannahmepflicht vereinbart worden, die ebenso wie die Belegerteilungspflichtim neuen § 132a der Bundesabgabenordnung Registrierkassenpflicht festgeschrieben werden soll. Darin werde es laut Entwurf heißen, dass die Konsumentin oder der Konsument den Beleg entgegennehmen und bis außerhalb der Geschäftsräumlichkeiten mitnehmen muss. Damit solle einerseits die Belegausstellungskultur für dieRegistrierkassenpflicht gestärkt werden, andererseits aber auch die Steuerbetrugsbekämpferinnen und -bekämpfer des Finanzministeriums für die Einhaltung der Registrierkassenpflicht unterstützt werden. Strafen bei Verlust oder Übersehen sind keine vorgesehen. “Grundsätzlich ist eine Belegannahmepflicht ohne Strafe international durchaus üblich. Sie existiert in dieser Form auch in Italien und Kroatien und erfüllt laut BMF-Expertinnen und Experten eine wichtige Funktion im Prüfungskreislauf”, so die Staatssekretärin Sonja Steßl. (Quelle: Bundeskanzleramt)

Registrierkassenpflicht & Manipulationsschutz

Der Manipulationsschutz für die Registrierkassenpflicht wurde ausgeschrieben und soll im Juli 2015 fixiert werden. Neben INSIKA werden noch u.a. e131.at oder EFSTAals (zusätzliche) Alternativen  für die Registrierkassenpflicht gehandelt. Die Wirtschaft würde eine Auswahl aus mehreren Anbietern begrüßen.

Zeitplan der Registrierkassenpflicht

Die Pflicht zur Verwendung einer Registrierkasse sowie die Belegerteilungspflichtund Belegannahmepflicht soll nach einem Ministerratsbeschluss am 16.6.2015 mit 1.1.2016 in Kraft treten. Der Schutz gegen Manipulation soll jedoch erst mit 1.1.2017 in Kraft treten.

ETRON Software & Registrierkassenpflicht

ETRON bietet bereits jetzt Lösungen an welche für die Registrierkassenpflicht fit sind! Dieses Monat wurde das neue Produkt ETRON SRplus Software Registrierkassevorgestellt. Ideal als Alternative zur alten Registrierkasse und zumeist lauffähig auf vorhandener Hardware.

Hotel Sonnenburg
Gregor Hoch - Hotel Sonnenburg
Seit 2010 vertrauen wir auf die IT Lösungen von Rescue EDV. Gerade in unserem Geschäft passieren kritische Situationen ausserhalb der klassischen Geschäftszeiten. Wir konnten mit dem hervorragenden Team von Rescue nicht nur die Ausfälle massiv reduzieren, sondern können uns auch darauf verlassen, dass wenn tatsächlich mal was passiert, ein Team von hochmotivierten Profis zur Verfügung steht, die auch unser Geschäft verstehen. Sie unterstützen, supporten, beraten und installieren auch ausserhalb der Geschäftszeiten. Das entlastet mich enorm.Gregor Hoch - Hotel Sonnenburg, Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung